Go-Mindful.Home

Was hat Achtsamkeit mit der Pusteblume zu tun ?

Im Samen ist von Natur her schon alles gegeben. Es benötigt Wärme, Wasser und einen nahrhaften Grund und der Samen beginnt zu atmen und zu wachsen und wird eine selbstständige Pflanze mit schönen Blüten und nahhaften Früchten. Es entstehen so ganze Blumenwiesen. Wenn wir dafür gesorgt haben, erwarten wir kein unmittelbares Ergebnis, sondern überlassen der Natur den Rest.

Dies ist ein wundervolles Bild für unsere „inneren Selbstheilungskräfte“, die in jedem von uns Menschen schlummern. Alles ist schon da. Sie benötigen die gleiche natürliche Zuwendung wie der Samen der Pusteblume: Wärme, Aufmerksamkeit, Bewusstsein, Einsicht…damit wir und unser Umfeld gedeihen können. Diese wundervollen Ressourcen können durch die Praxis der Achtsamkeit, der Resilienz und des Selbstmitgefühls aktiviert werden. Wir können dies selbst tun. Wenn wir unser Wohlbefinden stärken, verändert sich automatisch unser Umfeld mit, denn jedes System ist empfänglich für positive Strahlungseffekte.