Mein Geschenk für Dich

Mein Geschenk für Dich

Ich sage Danke!

Ich möchte Teilnehmer und Teilnehmerinnen in die Gestaltung meines Go-Mindful-Angebotes einbeziehen.

Manchmal wirbt ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin seinen „Buddy“ zum Kurs.
Dann haben wir beide etwas davon und ich möchte mich für diesen Schritt bedanken. Ein Buddy ist eine Person, mit der ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin den Kurs gerne zusammen besuchen möchte und sich durch den gemeinsamen Kursbesuch motiviert und stützt.
Sollten Sie als bereits angemeldeter Teilnehmer*in  erfolgreich eine andere Person für eine mehrwöchige Massnahme (siehe unten) werben, d.h., sollte eine verbindliche Anmeldung auf Ihre Empfehlung folgen (und dies bei Anmeldung auf dem Formular vermerkt worden sein), so biete ich im Gegenzug Ihnen als Geschenk und als Anerkennung & besonderen Dank  eine professionelle Coachingstunde an, die Sie bis zum Ende Ihres gebuchten mehrwöchigen achtsamkeitsbasierten  Kursus für sich oder Ihren Buddy oder gemeinsam einlösen können.
Vielleicht hat Ihr  “Buddy“ oder eine andere Person aus Ihrem „Kreis“  Freude und Interesse an der achtsamkeitsbasierten Weiterentwicklung?
Dann teilen Sie doch gerne den Link zum unverbindlichen Kennlerngespräch:
Oder
Zum mehrwöchigen Programm auf meiner Internetseite:
10-Wochen-Kurs:
08-Wochen-Kurs:
Achtsames Selbstmitgefühl 8 Wochen-Kursformat

Achtsames Selbstmitgefühl 8 Wochen-Kursformat

Um was geht es?

Love yourself! Sei dir selbst ein guter Freund.

Achtsamkeitsbasiertes Selbstmitgefühl basiert auf einer noch recht jungen und bahnbrechenden evidenz-basierten wissenschaftlichen Forschung der Kompetenzentwicklung des Selbstmitgefühls.

Der Kurs des Achtsamen Selbstmitgefühls ist ein separater Baustein in der Praxis der Achtsamkeit. Er ersetzt keinen Achtsamkeitskurs sondern vertieft unsere Praxis der Achtsamkeit.

Eine persönliche Praxis der Achtsamkeit ist Voraussetzung für die  Teilnahme an diesem Kurs. Diese Praxis kann bspw. durch den Besuch meines 10-wöchigen Intensivkurses oder einen vergleichbaren Kurs erworben worden sein.

 “Achtsamkeit und Selbstmitgefühl sind wie zwei Flügel eines Vogels. Nur mit beiden Flügeln kann er fliegen.”

Widerfährt uns im Leben Leid oder emotionaler Schmerz (Trauer, Enttäuschung, Angst, Verzweiflung, Ohnmacht, chronischer Stress…), so setzen wir ganz automatisch alle unsere Kräfte diesem erfahrenen Leid und dem Erleben unangenehmer Gefühle entgegen. Mit diesem Widerstand wird unser Leid noch größer. Wir schämen und verurteilen uns, wir isolieren uns, sind enttäuscht und fühlen uns machtlos in unseren Emotionen verstrickt.

Stellen Sie sich vor, sie würden sich in solch einer Situation mit Verständnis und Selbst-Fürsorge begegnen, genauso wie einem anderen ihn am Herzen liegenden Menschen. Nach Kristin Neff sind die drei Kernkomponenten von Selbstmitgefühl: Freundlichkeit mit uns selbst, Verbundenheit und ein gleichmütiges Gewahrsein in Achtsamkeit, die sich zusammen in einem Zustand warmherziger verbundener Präsenz manifestieren.

Das Kultivieren des achtsamkeitsbasierten Selbstmitgefühls hilft im Umgang mit Ängsten, Schmerzen, Burnout oder wenn das Leben einem zu viel Mitgefühl abverlangt hat und die Akkus leer sind.

Das Erlernen des achtsamkeitsbasierten Selbstmitgefühl kann die emotionale Widerstandskraft und das Wohlbefinden so sehr steigern, dass der Weg zu einem gesünderen Lebensstil geebnet wird. Selbstmitgefühl ist eine grundlegende gesunderhaltende Kompetenz für uns selbst und im Arbeiten und in Beziehung mit anderen Menschen. Es hilft sich in komplexen Systemen besser zurechtzufinden und einen persönlichen Zufluchtsort in uns zu etablieren.

Ziele

Während die Praxis der Achtsamkeit manchmal als kühl und erforschend erlebt wird (wahrnehmen, bewusstwerden, beobachten…), lernen wir mit diesem weiteren Element, unserer achtsamen Wahrnehmung mit unseren eigenen Gefühlen auf mitfühlende und freundliche Weise zu begegnen. Alle Gefühle, die angenehmen als auch die unangenehmen, heissen wir Willkommen und lassen uns von keinem Gefühl überwältigen. Erst durch das Ausheilen und der freundlichen Zuwendung uns selbst gegenüber kann emotionaler Schmerz überwunden werden, wahrhaftige Änderung und Wachstum von innen heraus geschehen.

In diesem Kurs lernen Sie die positiven Auswirkungen achtsamen Selbstmitgefühl verstehen und im Alltag anwenden. Lernen Sie einen freundlichen Dialog und Selbstwertschätzung mit sich selbst praktizieren, lerne Sie Ihre eigenen Muster kennen, lernen Sie den Umgang mit herausfordernden Emotionen und Beziehungen. Sie werden in eine Auswahl von sanften Übungen der heilenden Kraft des achtsamen Mitgefühls eingeführt und vertiefen Ihre Praxis der Achtsamkeit. Dieser Kurs wird um eine Auswahl von Ansätzen aus “mindful compassionate living” (MCL), mindful compassionate parenting (MCP), mindful self-compassion (MSC) oder anderen Elementen der positiven  Psychologie ergänzt.

Methoden

  • Body-Mind Connection durch Übungen und angeleitete Meditationen
  • Kurzvorträge und interaktive Wissensvermittlung
  • Selbsterfahrung in die persönliche Entwicklung
  • Dialog in der Gruppe
  • Visualisierung, Konzentration, Arbeit mit inneren Mustern und Einstellungen
  • Überraschungsinterventionen 🙂 im Rahmen der Selbstfürsorge
    • In diesem Kurs wird die Teilnahme an Matinées der Achtsamkeit in der Natur zusätzlich integriert. Die Teilnahme ist freiwillig und für den Ablauf des 8-wöchigen Curriculums nicht erforderlich.
    • Bisherige geplante Daten: 14. Mai und 23. Juli 2022, jeweils 9.30- ca.12.00 Uhr

Hinweise

  • Achtsames Mitgefühl  baut auf den Erfahrungen der Achtsamkeit auf und erhöht Ihre Selbstwirksamkeit
  • Teilnehmer sollten nicht von Gefühlen während des Kurses überflutet werden, wenn sie ihr inneres Erleben erforschen, halten Sie ggf. mit Ihren Therapeuten im Vorfeld Rücksprache
  •  Jeder Interessent wird gebeten der Kursleitung einige Vorabinformationen per Fragebogen oder im persönlichen Gespräch zukommen zu lassen. Der Kurs ist als professionelles Training konzipiert zur Steigerung der emotionalen Kompetenz (Resilienz) und ist keine Therapie.

“Damit jemand echtes Mitgefühl für andere entwickeln kann, muss man zuerst ein Fundament haben, auf dem man Mitgefühl kultivieren kann. Dieses Fundament ist die Fähigkeit, sich mit den eigenen Gefühlen zu verbinden und sich um sein eigenes Wohlergehen zu kümmern… Fürsorge für andere bedarf Fürsorge für einen selbst.”
Der 14. Dalai Lama

 

Termine und Kursdauer als mehrwöchiges Training in 2022:

Der Kurs wird als 8-Wochen-Kurs in Junglinster angeboten und dauert 2,5-3 Stunden pro Kurstag. 

Neuer Termin 2022: Der nächste Kurs startet am 05. Mai und endet am 14. Juli 2022 (donnerstags um 18.00 Uhr), plus ein Nachtreffen am 21. Juli 2022 (Nachtreffen wird mit der Gruppe im Laufe des Kurses bestätigt, da dieser Termin bereits in den Schulferien liegt).

(Kein Kurs am: 12.05., 26.05. (Feiertag), 02.06., 07.07.2022)

Mein Geschenk für dich im Rahmen diesen Kursus: Es werden 2 Matinées der Achtsamkeit in der Natur an bisher 🙂 2 zusätzlichen Daten integriert:    Sa, 14. Mai 2022  und Sa, 23. Juli 2022, jeweils 9.30 – ca. 12.00 Uhr in den Wäldern Junglinster.

Mit jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer werden individuelle Vorgespräche geführt, sollte ein Vorgespräch im Rahmen Ihrer Teilnahme eines anderen Kurses bereits stattgefunden haben, kann es entfallen.

Ihr Vorteil: ich bin zertifizierte Achtsamkeitslehrerin in verschiedenen Kontexten und habe eine Zusatzqualifikation für das Unterrichten des Bausteins “Achtsames Selbstmitgefühl”. Ich bilde mich stetig im Unterrichten achtsamkeitsbasierter Unterrichtsmethoden fort. -> Mein Profil.

Ich bin Mitglied des international überwachten Berufsverband MBSR-MBCT.

Blockveranstaltungen als Inhouseseminar und in Zusammenarbeit mit Weiterbildungsinstitutionen. Fragen Sie mich.

Haben Sie Interesse? Fragen? Kostenanfrage?  Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Im unterstehenden Formular können Sie sich zum nächsten Kurs anmelden:

Allgemeine Geschäftsbedingungen weiter lesen. Mit Anmeldung ist Ihr Teilnahmebetrag fällig.